Benutzeravatar
Kreidler
Administrator
 
Beiträge: 1637
Registriert: 12. Mai 2014 16:39
Beitrag: Beitrag lesen (40)
Archiv
- April 2018
Tour 2018
   30. Apr 2018 09:52

+ Oktober 2017
+ September 2017
+ Juli 2017
+ Juni 2017
+ Mai 2017
+ März 2017
+ Januar 2017
+ Oktober 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ April 2016
+ Februar 2016
+ Dezember 2015
+ November 2015
+ August 2015
+ Juli 2015
+ Juni 2015
+ April 2015
+ März 2015
+ Februar 2015
+ Januar 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ Oktober 2014
+ Juni 2014
Magazin durchsuchen

BernsteinTour 2005

permanenter Linkvon Kreidler am 27. Jun 2014 16:25

Bernsteintour ohne Bernstein
irgenwie fehlte uns die Zeit zum Suchen - wie auch?- denn auf dieser Tour wurde nur der Windschatten gesucht und das ausgiebig. Wie Perlen an einer Schnur hingen die 50er aneinander. Doch von Anfang an:
Am Freitag, dem 13-ten war Anreisetag in Wismar. Für viele Menschen ist dieses Datum ja kein gutes Omen und in Deutschland herrschte eine Regenfront. Wismar begrüßte uns mit bestem Wetter und einem netten Hotel. So nett, dass uns zu Ehren sogar die Garagen freigeräumt wurden, um unsere Schätzchen ja sicher für die Nacht unterzubringen.
So ging es beruhigt am Abend in der Hansestadt Wismar auf Entdeckungstour.

93 92 91 9096

Und in einem netten Innenstadtlokal haben wir uns von der Anreise erholt. Die Sonne senkte sich, es wurde Abend in dieser schönen Ostseestadt. Nach und nach kamen noch ein paar Nachzügler an und wir feierten gesellig bis zu frühen Morgen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde ausgiebig gefrühstückt, der Tag konnte beginnen und die Fahrer freuten sich auf das nun beginnende Abenteuer. Los geht´s, entlang der Ostseeküstenstrasse, tolle Landstrassen, kleine Dörfer, Timmendorfer Strand, Meer, Sonne, Windschatten Das Wetter war einsame Spitze und brachte einige Fahrer doch durcheinander. So wurde in Kurven auch schon einmal geradeaus gefahren. Gut, daß es Radfahrwege gibt; schlecht, dass dort Radfahrer ihr Unwesen treiben. Bei den Einen fehlten noch einige Gänge zum Glück, bei anderen war ein Gang zuviel im Getriebe,.... aber wir waren verdammt flott unterwegs. Was auch vielleicht an einer falschen 80er lag die Windschatten für die eine oder andere falsche 50iger lieferte. Wir hatten jedenfalls mächtig Spaß an diesem Tag. Abends in Stralsund angekommen, ging es zur Pension Quast. Stralsund ist recht überschaubar, und ein netter Herr vom Kiosk nebenan zeigte uns den Weg. Danach kannten wir fast jede Ecke in Stralsund. Unser Quartier war sehr Bikerfreundlich und das Ambiente gänzlich. Nachdem wir uns alle frisch gemacht hatten, ging es zu einer kleinen Privatbrauerei. Zufällig direkt gegenüber der Pension gelegen und -welch ein Glück für unsere Nachschwärmer- mit einer Disco in den oberen Etagen. Was gibt es auch viele Zufälle! Wir haben ausgezeichnet gespeist und das Bier ausgiebig getestet.

86 85 84 94

Für einige unserer Teilnehmer war es dann früh am Morgen bis das Bett in greifbare Nähe rückte. Am nächsten Tag war das Wetter nicht mehr ganz so schön, aber trocken und diese Truppe hätte sowieso Nichts und Niemand davon abgehalten, die Insel Rügen mit Hercules, Kreidler und Zündapp zu erobern. Dabei hat es uns auch in das KDF Prora verschlagen. Dort haben wir uns anders vergnügt, sind nicht mehr gefahren, sondern gelaufen, haben gut zu Mittag gegessen, wurden in der Wasserwelt gewässert, haben viel erfahren und gelernt. Die drei Museen sind sehr interessant und auch sehr gut aufgemacht. Wie gut, ist auch daran zu erkennen, dass wir uns dort mehrere Stunden aufgehalten haben. Anschließend traten wir unsere „Heimreise“ nach Stralsund an. Da es uns gestern Abend so gut in der Brauerei gefallen hatte, besuchten wir diese gleich noch einmal und waren wieder die letzten Gäste.


Größere Kartenansicht

Dieser letzte Abend war richtig klasse. Nur einer fiel ein wenig aus der Rolle, als er den verrückten Frosch nachmachen musste... aber wir hatte die Lacher auf unserer Seite. Der Montag morgen sah grau aus, egal, wir mussten ja sowieso nach Hause und ein paar Kollegen hatten noch eine weite Tour vor sich, auf eigener Achse bis nach Köln. Also, gefrühstückt und ab nach Wismar entlang der Bundestrasse. Jetzt wurden die Mopeds noch einmal richtig gefordert, voll bepackt und mancher ließ es richtig flott angehen. Wir kamen sehr gut voran und waren froh, dass wir mit unseren Maschinen unterwegs waren, denn es hatte sich doch der eine oder andere Rückreisestau gebildet, an dem wir vorbei konnten. In Wismar angekommen wurde noch mal gemeinsam Mittag gegessen bevor der Rest seine Heimreise antrat.
Es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und wir werden nächsten Jahr wieder eine Tour über Pfingsten starten. Ideen sind jedenfalls schon da und der Rhein ist im Gespräch. Wer Lust auf eine Tour mit Niveau hat ...

89 88 8795




Copyright © Stefan Goldenstein 2014. All Rights Reserved.
Zuletzt geändert von Kreidler am 5. Jul 2014 11:28, insgesamt 10-mal geändert.

Euer Webmaster - aus dem Norden, wo es mehr gibt -- Kein Club, kein Verein ... einfach nur Kreidler Freunde!
0 Comments 5620 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], FJ89, Fleter, Google [Bot]

x