[Offen] Neuer High-End Membranzylinder KW

Optisches Tuning und der Rennsport

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon opaopsassa » 18. Mai 2020 14:15

Hallo !
Ich bin immer wieder begeistert über Projekte die meinen Spuren folgen . Allerdings habe ich meine Projekte schon vor über 10 Jahren verwirktlicht . Angefangen hat das damals mit einer 80er KW mit 48mm Hub . Die erste habe ich noch durch komplettes Abdrehen einer 80er KW auf das Maß einer RS Welle selber hergestellt . Da die 80er Welle ein 18mm Hubzapfen hatte fühlte ich mich auf der sicheren Seite . Mit einem Zylinder 46mm Bohrung und einem Von WAHL nach meinen Maßen hergestellten Kolben ergab das 80ccm .
Aus den Erfahrungen mit dem ersten Motor ging es an Motor Nummer 2 . In der Zwischenzeit hatte WALDMANN (Gott hab ihn seelig )über RZT in ITALIEN 100 Kurbelwellen mit unterschiedlichen HUB herstellen lassen . Eine dieser KW mit 48mm Hub bekam ich und baute daraus einen 93ccm 7 Kanal Membranmotor .
3021302130193019 bin Jederzeit zum Austausch von Erfahrungen Bereit . Gruß Jörg
:,-
opaopsassa
 
Beiträge: 47
Images: 10
Registriert: 17. Sep 2017 20:03
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1 mal in 1 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon Michi75 » 28. Apr 2020 20:10

Hi Martin , Hammer deine Projekte ..... halte uns auf dem laufenden


Gruß Michi
Benutzeravatar
Michi75
 
Beiträge: 134
Images: 10
Registriert: 5. Jan 2015 10:38
Wohnort: Fellbach
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon 50er » 26. Apr 2020 23:18

Hallo zusammen,

der erste Motor mit eigenem 95 ccm Zylinder u. Getriebe ist fertig.

Bild

Eingebaut ist er auch u. am Wochenende konnte ich die ersten Testfahrten machen. Noch komplett ohne jegliche Abstimmung und passenden Auspuff.
„Verdammt, das Ding reißt unglaublich am Sitz“
Das macht schon mal einen ziemlich guten Eindruck soweit.

Ich freue mich schon unwahrscheinlich aufs Abstimmen und auf den Prüfstand.
Sobald ich weitere Infos habe werde ich berichten.
50er
 
Beiträge: 78
Images: 88
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon 50er » 20. Mär 2020 21:37

Hallo Christian,

Beides.

Viele Grüße
Martin
50er
 
Beiträge: 78
Images: 88
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon hoshi1 » 20. Mär 2020 12:59

Hallo ,
kennst du dich aus mit urformen,
oder hast du eine Gießerei die die Form hergestellt hat?
gruß Christian
hoshi1
 
Beiträge: 88
Registriert: 8. Nov 2014 10:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3 mal in 3 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon 50er » 19. Mär 2020 21:08

Das Zylinderlayout ist im Grunde von einem Rotax 122.
So bald ich auf dem Leistungsprüfstand war werde ich berichten.
50er
 
Beiträge: 78
Images: 88
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon Michi75 » 19. Mär 2020 09:11

Hi Martin , tolles Projekt das ich gerne weiterverfolge!! Von mir bekommst :-oo

Wieviel PS bekommst aus den 95ccm ca raus? Das Zylinderlayout sieht wie ein De Jager aus?


Gruß Michi
Benutzeravatar
Michi75
 
Beiträge: 134
Images: 10
Registriert: 5. Jan 2015 10:38
Wohnort: Fellbach
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon 50er » 17. Mär 2020 23:54

50er hat geschrieben::-S

Hallo zusammen, eine hypothetische Frage so kurz vor Weihnachten. Wenn ein neuer, großer Membranzylinder mit modernem Kanallayout mit Zylinderdurchmesser 47 mm bzw. 50 mm neu aufgelegt würde, welche Konstellation würdet ihr haben wollen?
Bild

1. Zylinder passend auf Originalmotor (ohne Aufschweißen, aufspindeln,…) mit original Kurbelwelle (Hub 39,7), Zylinderdurchmesser 47 mm, 69 ccm. Bei dieser Konstellation wäre ein Kompromiss bei der Größe der Überströmer hinzunehmen, der Originalflansch des Motorgehäuses ist etwas knapp bemessen.

2. Zylinder passend auf Originalmotor (ohne Aufschweißen, aufspindeln,…) allerdings Verwendung einer Kurbelwelle mit größerem Hub für maximale Hubraumausbeute, Bsp. 44 oder 48 Hub, Zylinderdurchmesser 47 mm, 76 ccm bis 83 ccm. Auch bei dieser Konstellation wäre ein Kompromiss bei der Größe der Überströmer hinzunehmen, der Originalflansch des Motorgehäuses ist etwas knapp bemessen.

3. Zylinder mit Durchmesser 47 mm bzw. 50 mm. Motorgehäuse muss aufgeschweißt u. aufgespindelt werden um Kolbengröße u. Überströmergröße aufnehmen zu können. Maximale Leistungsausbeute u. Hubraum, je nach Hub bis 94 ccm.



:-S
Nach erfolgreicher Fertigstellung meines 115 ccm TM Projekts hatte ich wieder Zeit mich um mein oben beschriebenes Zylinderprojekt zu kümmern. Ich möchte kurz vom aktuellen Stand berichten. Heute sind endlich die ersten beiden einbaufertigen Zylinder bei mir angekommen. Gegossen u. beschichtet in Deutschland. Wie ursprünglich schon beschrieben kann der Zylinder mit einem Kolbendurchmesser von 47 mm bis 50 mm u. einem Hub von 40 mm bis 48 mm verwendet werden.

Die kleinste Version ist auf einem original Getriebe mit großem Stehbolzenabstand u. original Kurbelwelle Plug and Play-fähig. Bedeutet alter Zylinder runter, neuer drauf, fertig. Diese Variante hat 47 mm Kolbendurchmesser u. mit der original Kurbelwelle 70 ccm.

Die Größte Version kommt mit 48 mm Hub u. 50 mm Kolbendurchmesser auf 95 ccm. Bei dieser Ausführung muss das Getriebegehäuse allerdings aufgeschweißt werden.

Zwischen den Beiden Varianten sind natürlich weitere Kombinationen an Hub u. Kolbendurchmesser denkbar.

Von den ersten Zylindern die ich nun erhalten habe ist eine 70 ccm u. eine 95 ccm Version dabei. Mit der 95er werde ich auf einem vollen gefrästen Getriebe aufsetzen, mit der 70er Version werde ich erstmal auf ein Originalgetriebe mit original-Vergaser u. Auspuff aufsetzen.

Weil ein Zylinder alleine nicht funktioniert habe ich mich auch gleich um Werkzeuge für jeweils passende Zylinderköpfe u. Ansaugkrümmer gekümmert. Die Zylinderköpfe gibt es mit jeweils an den Hubraum angepassten Brennraum u. die Ansaugkrümmer sind von der Position u. Anschluss variabel u. passgenau für original Bing u. Mikuni. Von Krümmer u. Zylinderkopf habe ich ebenfalls die ersten Teile bekommen. In den nächsten Wochen werde ich mich an den Zusammenbau u. ans Testen machen.

Nachfolgend noch ein paar Bilder vom aktuellen Stand:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
50er
 
Beiträge: 78
Images: 88
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon h2fighter » 13. Feb 2020 18:46

Da ich inzwischen 40 Mietshäuser, 200 Motorräder und 400 Autos habe muss ich versuchen mein Geld effektiver zu vernichten.
Hab einfach gedacht bevor ich es verbrenne, Bau ich mir ne Kreidler mit 30Ps!
Wie ich finde keine schlechte Idee...

Ps.das hat mit Kindergarten nix zu tun, sondern mit dem Neid der Besitzlosen
Bremsen macht die Felge schmutzig
h2fighter
 
Beiträge: 2158
Images: 16
Registriert: 16. Aug 2014 16:22
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22 mal in 21 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer High-End Membranzylinder KW

Beitragvon opaopsassa » 13. Feb 2020 15:41

So`n Kindergarten man kann auch alles übertreiben . Kauft Euch doch gleich ne 125er die hat sogar Walzenauslasssteuerung , Wasserkühlung Getrenntschmierung , Elektronische Zündung , 6 Gang Getriebe und 100kg Leergewicht . Aber wenn man nur den Kindergartenführerschein hat dann bleibt ein nichts anderes übrig .
MfG . Jörg Paeslack
opaopsassa
 
Beiträge: 47
Images: 10
Registriert: 17. Sep 2017 20:03
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1 mal in 1 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)


Nächste

Zurück zu Tuning

 


  • Ähnliche Themen
    Kommentare
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

x