[Offen] Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Optisches Tuning und der Rennsport

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon 50er » 4. Okt 2019 14:07

Das Projekt muss gerade warten, Zylinderprojekt hat Vorrang.
Da 110 ccm inzwischen allerdings Standard geworden ist, ist die Überlegung das Kurbelgehäuse gleich für eine größer 50 Hub Kurbelwelle in Verbindung mit einem 60 mm Kolben vorzusehen. Der Kurbelwellenanschluss der Yamaha DT125 passt mit dem Am6 zusammen und die Kurbelwelle ist massiv u. gleichzeitig kompakt gebaut. 145 ccm wäre das Ergebnis.

Mal sehen, momentan sind das nur Überlegungen weil eben das andere Projekt Vorrang hat.
50er
 
Beiträge: 68
Images: 79
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon Michi75 » 28. Sep 2019 21:14

Hallo Marin , was isst aus deinem Projekt geworden ?
Benutzeravatar
Michi75
 
Beiträge: 127
Images: 10
Registriert: 5. Jan 2015 10:38
Wohnort: Fellbach
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon rudi » 25. Mär 2019 21:30

genau der war es..., wurde gedruckt, nicht gefräst, aber erst mal egal zur Kontrolle
rudi
 
Beiträge: 1953
Registriert: 2. Jun 2014 21:14
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 11 mal in 9 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon 50er » 24. Mär 2019 23:37

War auf der Suche, scheint folgender Beitrag zu sein:
[url]https://www.2stroke-tuning.com/moped-forum/topic/100272-konstruktion-motorgehäuse-50cc-racer/page/7/[/url]
50er
 
Beiträge: 68
Images: 79
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon rudi » 24. Mär 2019 00:13

wie es der Zufall will hab ich in den letzen Wochen zufällig in nem "Mofa-Forum" genau über so ein Projekt gelesen. Weiß aber nicht wie weit das Projekt dann letztendlich vorangeschritten ist, aber es wurde schon ein Prototyp aus Kuststoff gefräst um ev. Fehler noch vor dem Final aufzuspüren.
rudi
 
Beiträge: 1953
Registriert: 2. Jun 2014 21:14
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 11 mal in 9 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon 50er » 22. Mär 2019 16:34

SolidWorks
50er
 
Beiträge: 68
Images: 79
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon oldmoped125 » 22. Mär 2019 13:14

Welches CAD System verwendest du denn für die Arbeiten, sieht mir nach NX aus oder ProE.

Gruß
Felix
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
Benutzeravatar
oldmoped125
 
Beiträge: 23
Registriert: 6. Nov 2014 12:52
Wohnort: Bavaria
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1 mal in 1 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon 50er » 21. Mär 2019 21:24

Hallo Felix,

die drehende Ausrückachse ist schon berücksichtigt. Die Schwierigkeit liegt eher darin die Breite des original Kreidler Motors beizubehalten. Hier muss man modifizieren sonst geht es nicht. Um auf der linken Seite schmäler zu werden wurde auf der Hauptwelle (Seite Kettenritzel) anstelle des originalen Lagers der Lagerreihe 6204 ein 6004 vorgesehen. Das Lager ist bei gleichem Innendurchmesser in der Breite 2 mm schmäler. Der Außendurchmesser ist auch kleiner aber das spielt keine Rolle weil ja ein komplett neues Gehäuse entstehen soll. Zusätzlich ist ein schmälerer Radialdichtring vorgesehen. Dadurch kann das Kettenritzel wesentlich zur Motormitte verschoben werden. Das spart einiges an Platz. Allerdings ergibt sich hierdurch die Schwierigkeit, dass zwischen der Ausrückachse u. dem Kettenritzel nicht mehr viel Platz ist. Wie schon berichtet kann dies aber voraussichtlich gelöst werden.
Die Kettenführung macht überhaupt kein Problem. Momentan ist vorgesehen die Kickstarterwelle u. die schaltwelle auf eine Achse zu legen so wie es beim original Kreidler Motor der Fall ist. Das ist eben wie schon beschrieben das Knifflige denn der AM6 hat original zwei getrennte Wellen. An der Stelle werden wohl ein paar modifizierte und Sonderteile die Lösung bringen müssen.
50er
 
Beiträge: 68
Images: 79
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon oldmoped125 » 21. Mär 2019 15:22

Hi,

ich kenne mich ein wenig mit den Minarellis aus, da ich auch ältere P6 und K6 Motoren mein eigen nenne.
Bei genau diesen Motoren ist die Kupplung auch wie beim Kreidler Motor mit einer sich drehenden Ausrückachse betätigt, evtl. ist da ein Lösungsansatz für das Problem enthalten.

Was ich mich aber auch noch frage ist, wenn du den Kicker nach links unten versetzen willst, kommst du dann überhaupt noch mit der Kettenführung hin?
Da wäre ja dann der Kickstarterhebel.

Gruß
Felix
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
Benutzeravatar
oldmoped125
 
Beiträge: 23
Registriert: 6. Nov 2014 12:52
Wohnort: Bavaria
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1 mal in 1 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Neuer 6 Gang Kreidler Motor

Beitragvon 50er » 20. Mär 2019 23:41

:-S

Ja, das Ganze ist sehr knapp. Wenn man die Luft raus lässt scheint das Ganze in der Breite aber gerade rein zu passen. Das Problem ist hierbei allerdings nicht die Motoraufhängung sondern auf der linken Seite die Kettenspur (Flucht zum Kettenrad hinten sollte beibehalten werden) u. auf der rechten Seite der Bremshebel. Wie schon gesagt, es scheint sehr knapp zu sein aber lösbar.

Wie in meinem letzten Bericht schon vermutet ist die größte Herausforderung der Kickstarter. Aber auch da zeichnet sich schon eine Lösung ab. Beim AM6 ist der eigentlich rechts über dem Getriebe angeordnet. Aber mit einem Kleinen Trick (weil die beiden Äußersten Zahnräder auf der Vorgelegewelle fest mit der Welle verbunden sind u. beide den selben Modul haben) lässt sich das Ganze mit hoher Wahrscheinlichkeit spiegelverkehrt von rechts oben nach links unten verfrachten. Auf dem Bild ist das Antriebsrad des Kickstarters schon am richtigen Ort.

Bild

Was auch noch eine Herausforderung wird ist die Betätigung des Druckstifts für die Kupplung. Da wird der Platz vor dem Kettenritzel ebenfalls knapp. Hier ist die Lösung wahrscheinlich dass die Betätigungswelle im Gehäuse im Winkel verdreht werden muss.

Ab jetzt gilt es die Konstrukteure bei der Stange zu halten weil es wirklich knifflig wird u. die Fortschritte werden wohl auch kleiner werden.
50er
 
Beiträge: 68
Images: 79
Registriert: 27. Okt 2016 09:15
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 2 mal in 2 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)


Nächste

Zurück zu Tuning

 


  • Ähnliche Themen
    Kommentare
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x