[Offen] Motorschaden Analyse..

Alles über Motoren, vom ersten K50 Motor bis zur RS und 80er

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 3. Mai 2019 17:19

Zylinder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 3. Mai 2019 17:18

Kolben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 3. Mai 2019 17:17

Die ersatzkerze war leider eine BR6HS, kann es daran liegen? Sicher nicht?
Im luftfilterkasten/Vorkammer steht etwas viel Öl drin.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 3. Mai 2019 17:14

So Zündung sieht gut aus. Dafür der Rest nicht :Ö
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 3. Mai 2019 06:52

Alles klar danke! dann starte ich mal mit der Zündung ...wollte nur sichergehen dass ich nicht zu schnell zerlege und eventuelle Rückschlüsse auf einen Fehler verschleiere.
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Nichtraucher » 2. Mai 2019 16:25

Sehe ich ebenso, ist ja schnell gemacht.
Bei meiner hatte sich eine Spule auf der Grundplatte gelöst, klang wie ein Klemmer oder Fresser. Abstand eingestellt, Schrauben angezogen und gut war.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
Nichtraucher
 
Beiträge: 69
Images: 12
Registriert: 28. Okt 2015 23:18
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon h2fighter » 2. Mai 2019 14:33

Zündung und Zylinder zerlegen....da kommt man nicht drum herum
Bremsen macht die Felge schmutzig
h2fighter
 
Beiträge: 2130
Images: 16
Registriert: 16. Aug 2014 16:22
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 21 mal in 20 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 2. Mai 2019 13:08

Hallo Zusammen,

gestern musste ich meine Florett leider mit dem Hänger nach Hause bringen.
Anfangs machte sich ein Leistungsverlust bemerkbar als ich Anstiege hoch fuhr.

Hatte erst den Verdacht der Krümmer wäre vlt. nicht mehr korrekt befestigt, aber dieser war fest.
Habe dann eine Ersatz-Zündkerze montiert. Kein Unterschied. Die "alte" Zündkerze war auch schön Rehbraun.
Mischung hatte ich wie immer 1:25 getankt.

Da bei gleichbleibender Gasstellung ein leichtes Ruckeln war zunehmen war, dachte ich es muss sich die Zündung etwas verstellt haben und ich wollte mein 2 Rad schonend wenigstens bis nach Hause fahren.
Nach ein paar Kilometern kam dann ein Anstieg den ich im 2.Gang bei mittlerer Drehzahl gut hoch fuhr. Kurz vor der Kuppe hörte ich dann aber ein 3 maliges starkes quitschen/heulen. Bevor ich es lokalisieren konnte kam es erneut und ich vermutete es musste vom Motor kommen. Bin dann die restlichen 100 Meter weiter bis nach oben gefahren da nichts dergleichen mehr zu hören war.

Oben angekommen habe ich den Motor(lief normal) dann abgestellt und entschieden das Moped auf den Hänger zu laden.
Vermutlich hat er schon was abbekommen aber bevor ich nun unüberlegt anfange wollte ich hier mal nach der korrekten Vorgehensweise zur Ursachenforschung fragen...

Was mache ich und was zuerst?

  1. Mischung anschauen
  2. Kickstarter betätigen und schauen ob Kolben fest (mit und ohne Zündkerze ?)
  3. Magnetrotor zieh ich mal ab und schaue ob meine damalige Markierung(Kokusan Stator zu Gehäuse) noch stimmt oder vorhanden ist
  4. Wenn Kolben beweglich, einen start riskieren und die Zündung abblitzen?
  5. was kann man noch prüfen bevor man den Kopf demontiert und den Kolben und die Laufflächen anschaut?
  6. ...

Hintergrund zum Motor/Setup:
Im Jahr 2017 habe ich den Motor Revidiert und bis gestern viele Kilometer Problemlos mit diesem Setup gefahren:

Zylinder 4.2PS 15.53.90 mit Mahle Kolben im tausch
Mokick Zyl.Kopf original
Ansaugkrümmer 4.2PS 15.53.10
Kokusan 12V Zündung
Vergaser: 1/14/990 HD 72
RS Vorkammer, original Luftfilter vom Kreidler-Dienst.
Bosch W7AC

Danke!
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 69
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)


Vorherige

Zurück zu Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x