[Offen] Motorschaden Analyse..

Alles über Motoren, vom ersten K50 Motor bis zur RS und 80er

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon KTom » 14. Mai 2019 16:15

Hat er wirklich wieder gefressen oder kam's dir nur so vor und die ist schlicht versoffen? Zugegeben nicht die feine Art nen schon mal fressenden Kolben nochmal einzubauen aber zum testen hätte ich es wohl auch noch mal riskiert, auch wenn ich da feines Schleifvlies unter fließend Wasser für das Ringsum genommen hätte. Polierte Fläche hält den Schmierfilm einfach schlechter.

Hast du keinen anderen Vergaser den du mal anbauen kannst? Der scheint ja auch nicht mehr der Beste zu sein.

Hattest du auch den Auspuff innen sauber gemacht? Wenn der dicht ist hast du auch weniger Leistung, im Extremfall mit Leistung gleich Null. Der von Nachbar's Zündapp war mal so dicht, die ging nicht mal mehr an. Nach 1000km 1:25 + Überfettung im Dehzahlkeller gut möglich.
KTom
 
Beiträge: 107
Images: 2
Registriert: 16. Aug 2014 16:38
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 14 mal in 14 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon h2fighter » 13. Mai 2019 07:50

Wenn der Zylinder Masshaltig zum Kolben ist und die Ringe durch die Mischung geschmiert werden ....dann kann es nur die Kurbelwelle sein.Da löst sich vielleicht das Pleuellager auf.
Falschluft auf der Ansaugseite ist auszuschliessen?
Wenn das Gerät 1000Km gelaufen ist, wird das schwierig.
Motor auseinander und KW und Simmerringe wechseln, dann ist das schonmal neu und dicht
Bremsen macht die Felge schmutzig
h2fighter
 
Beiträge: 2158
Images: 16
Registriert: 16. Aug 2014 16:22
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22 mal in 21 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Ringostar1982 » 13. Mai 2019 07:03

Moin. Habe den letzten Test nun auch hinter mir. Kolbenringe und Nuten gereinigt und Ringspalt gemessen L-Ring 2.5/10 mm, Rechteck-Ring 1.5/10 mm.
76er HD und 2. Nut am Vergaser. Alles wieder zusammen gebaut.
Nach paar mal treten dann angesprungen aber 1-2 mal kurz gestockt, als wenn der Kolben kurz abgebremst wurde.
Bin dann los, Moped hatte absolut keine Leistung beim losfahren, wurde nach und nach dann besser. Bin durchs Dorf gefahren aber nach ca. 1-nem Kilometer hat der Kollege wieder gefressen. :Ö
K54 32D-B BJ 1970
Benutzeravatar
Ringostar1982
 
Beiträge: 76
Registriert: 8. Aug 2016 09:48
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Enzo » 11. Mai 2019 13:58

Nichtraucher hat geschrieben:Motorsägen?
Stimmt, da kann ich mich an einen Kanister im Raiffeisenmarkt erinnern.

Wir haben einen Laubbläser und einen Kantenschneider mit einem kleinen Zweitaktantrieb, die bekommen alle aus dem großen Kanister, bis auf die Spartamet, da soll 1:100 rein, bekommt von mir vorsichtshalber aber etwa 1:80.

Gruß
Willy

Nicht 1:100 aber 1:40 für Oldtimer

https://www.ecomaxx.nl/action/news/item ... ke-fuel-2/
Benutzeravatar
Enzo
 
Beiträge: 612
Registriert: 11. Feb 2015 21:00
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 47 mal in 44 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Nichtraucher » 11. Mai 2019 13:05

Motorsägen?
Stimmt, da kann ich mich an einen Kanister im Raiffeisenmarkt erinnern.

Wir haben einen Laubbläser und einen Kantenschneider mit einem kleinen Zweitaktantrieb, die bekommen alle aus dem großen Kanister, bis auf die Spartamet, da soll 1:100 rein, bekommt von mir vorsichtshalber aber etwa 1:80.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
Nichtraucher
 
Beiträge: 91
Images: 12
Registriert: 28. Okt 2015 23:18
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Enzo » 11. Mai 2019 12:07

langer86230 hat geschrieben:Ist bei uns motomix oder Aspen.wird in motorsägen benutzt.soll aber von neu an benutzt werden weil sonst die alte ölkohle gelöst und zu Schäden führen kann.

ölkohle Habe wir nicht im Kreidler Zylinder und kolben.
Benutzeravatar
Enzo
 
Beiträge: 612
Registriert: 11. Feb 2015 21:00
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 47 mal in 44 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon langer86230 » 11. Mai 2019 11:59

Ist bei uns motomix oder Aspen.wird in motorsägen benutzt.soll aber von neu an benutzt werden weil sonst die alte ölkohle gelöst und zu Schäden führen kann.
langer86230
 
Beiträge: 41
Registriert: 16. Aug 2014 16:27
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Nichtraucher » 11. Mai 2019 11:41

Eine Fertigmischung?

So etwas gibt's hier gar nicht, jedenfalls habe ich so eine Mischung hier noch nie gesehen.
Ich mische immer selbst im 20L Kanister und halte so immer einen Vorrat in der Garage.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
Nichtraucher
 
Beiträge: 91
Images: 12
Registriert: 28. Okt 2015 23:18
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Enzo » 11. Mai 2019 10:33

Nichtraucher hat geschrieben:Moin Enzo,

erst nach Vergrößerung habe ich erkannt dass es ein Ölkanister ist :#

Eine Öldiskussion wäre mal wieder fällig aber da wird man sich bestimmt nie einig.

Gruß
Willy


Nein das ist fertig gemischter Alkylatbrennstoff 1:40
Benutzeravatar
Enzo
 
Beiträge: 612
Registriert: 11. Feb 2015 21:00
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 47 mal in 44 Posts
Beitrag: Beitrag lesen (0)

Re: Motorschaden Analyse..

Beitragvon Nichtraucher » 11. Mai 2019 08:14

Moin Enzo,

erst nach Vergrößerung habe ich erkannt dass es ein Ölkanister ist :#

Eine Öldiskussion wäre mal wieder fällig aber da wird man sich bestimmt nie einig.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
Nichtraucher
 
Beiträge: 91
Images: 12
Registriert: 28. Okt 2015 23:18
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post
Beitrag: Beitrag lesen (0)


VorherigeNächste

Zurück zu Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

x